Taps, Taps, Taps!

Alle Eltern mit älteren Kindern kennen es: Man hat das Kind ins Bett gebracht und taps taps taps, kommt es wieder ins Wohnzimmer gelaufen.

Es folgen Bitten wie “Ich habe Durst, kannst du mir ein Glas Wasser geben?”, Bedürfnisse wie die Ankündigung auf die Toilette zu müssen oder geklagtes Leid a la “Mama, ich kann nicht schlafen”.

All diese Dinge sind ganz weit weg, wenn das Baby einfach losschreit und man sich fragt: Wann kommt der Zeitpunkt, an dem es endlich versteht, dass ich nicht weg bin, sondern wiederkomme.

Ich kann euch sagen, dass ich sehr froh war, als mein Sohn das erste Mal nach mir rief, statt sein verzweifeltes Weinen zu hören, wenn er plötzlich ohne mich im Familienbett aufwachte.

Aber heute, heute ist etwas zauberhaftes passiert: Heute hörte ich zum ersten Mal ein taps taps taps und erblickte verschlafene Augen, die mich leicht zugekniffen angucken.

Und ich schmelze dahin. Das ist sooo süß! Ich erinnere mich plötzlich an das Gefühl, dass ich als Kind hatte, wenn ich aufstand um ins Wohnzimmer zu gehen. Das Gefühl von der Helligkeit geblendet zu werden. Die Spannung, da dort Prozesse passiert sind, die ich nicht mitbekommen habe. Das Gefühl in einen schützenden Raum zu treten.

Und genau so wirkte mein Sohn heute. Und ich nahm ihm auf den Arm, umarmte ihn und brachte ihn zurück ins Familienbett. Dort blieb ich bis er wieder eingeschlafen war und erfreute mich an dem warmen Gefühl, das dieses “taps taps” und dieser Blick ausgelöst hat.

An diesem Abend habe ich mir fest vorgenommen, dass ich dieses Gefühl tief in meinem Herzen trage. Und wenn ich in ein paar Monaten oder Jahren davon genervt sein sollte, dass er “schon wieder” aufsteht, werde ich an diesen Abend zurückdenken und lächeln.

Mit einem Lächeln sieht die Welt nämlich schon wieder ganz anders aus.

Schlaft schön und süße Träume!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.